Photarion's Whippets

B-Wurf

Auch wenn wir uns schon sehr auf unseren geplanten B-Wurf gefreut haben und uns fast das Herz überlief, bei dem Gedanken an Whippetwelpen aus unserer Turini, haben wir uns letzlich doch dagegen entschieden. Zumindest für den jetzigen Zeitpunkt.
Unsere Überlegungen dahingehend, wie groß wohl die Chancen für unsere Welpen sind, das Zuhause zu finden, das wir uns für sie wünschen, haben die Vernunft siegen lassen.
Viele Whippetwelpen, die annähernd zur gleichen Zeit geboren werden, minimieren möglicherweise die Zahl der infrage kommenden Interessenten. Dass die Welpenabgabe für uns ein besonderes Unterfangen ist, haben wir ja bereits in unserem Bericht „Gedanken eines Züchters“ deutlich gemacht.
Aber: Aufgeschoben heißt ja nicht aufgehoben, schauen wir mal…


Photarion`s Aventurin (Turini)

Unser B-Wurf – Gedanken eines Züchters

Bei der Planung eines Wurfes gibt es vieles zu bedenken. Unter anderem stellt sich selbstverständlich die Frage nach dem späteren Zuhause der Hunde. Werden alle in gute Hände kommen? Wissen die künftigen Besitzer, was da auf sie zukommt? Wie viel Zeit so ein Welpe in Anspruch nimmt? Sind sie sich der Verantwortung für das kleine Wesen bewusst und bereit, die nächsten etwa fünfzehn Jahre mit ihm zu teilen?

Der Whippet ist „kein Hund wie jeder andere“. Er ist etwas Besonderes, etwas Spezielles. Er ist äußerst sensibel und daher ist das Wichtigste für ihn, sein vertrauter Mensch, mit dem er IMMER zusammen sein will. Er verträgt keinen Stress, braucht viel Ruhe und schläft sehr gerne und lange.
Wissen sie, dass Whippets das „Bett-Gen“ besitzen und das Ankuscheln an ihren Menschen fast „lebenswichtig“ für sie ist? Dass sie keinesfalls ausgesperrt werden dürfen? Dass sie bei kalten Temperaturen unbedingt einen Mantel brauchen?
Wissen sie, dass Whippets schnelle Jäger bzw. Hetzhunde sind, die bei Wildsichtung meist die Ohren gegen ein Abrufen verschließen und ziemlich schnell außer Sichtweite sein können? Neben dem Greyhound gilt der Whippet als einer der schnellsten Hunde. Er muss die Möglichkeit haben, beim täglichen Freilauf mal „ordentlich Gas zu geben“.

Der Whippet ist der besondere Hund für den besonderen Menschen!
Haben Sie sich für die „richtige“ Rasse entschieden?
Werden Sie den Anforderungen eines Whippets gerecht?

Wir wollen für unsere Welpen nur das Beste. Die Frage der künftigen Welpenbesitzer ist also nichts, was sich „mal eben auf die Schnelle“ klären lässt. Daher bitten wir um Verständnis, dass wir JETZT schon um seriöse Anfragen bitten, bevor die Verpaarung in Gang gesetzt wird.

Wir züchten mit Herz und Verstand und aus reiner Liebhaberei. Wir verpaaren exzellente Elterntiere und versprechen uns daraus eine hervorragende Nachzucht. Unsere Welpen werden liebevoll aufgezogen und gut auf ihr späteres Leben vorbereitet. Selbstverständlich leben sie als Familienmitglieder bei uns im Haus.
Unsere Welpen sollen alle einen wundervollen Platz bei ihren zukünftigen Besitzern bekommen.

Besuch bei AC DC

Im März dieses Jahres besuchten wir ja schon einmal die Zuchtstätte
Running Cloud`s Whippets. Nun fand das zweite verabredete Treffen mit Karoline und Herbert Schulz und ihrem schönen AC/DC statt, worauf wir uns sehr freuten. AC ist der für unseren B-Wurf favorisierte Deckrüde. Unsere kleine Reise ins schöne Mittelgebirge fand am ersten Oktoberwochenende bei herrlichem Sommerwetter statt. Diesmal fuhren wir nur mit Kopete und Turini los. Robin und Sony wurden von Uli verwöhnt und hatten ihren Spaß mit Machu und Marley.

Ein herzliches Wiedersehen und ein gleich darauf folgender Spaziergang mit einem charmanten, liebreizenden AC und unseren, anfangs noch recht reservierten „Damen“, eröffneten das wirklich nette Besuchswochenende. Zur Zufriedenheit aller Beteiligten, entspannte sich im Laufe der Zeit die Situation zwischen den Dreien. ;-)
Mit einem leckeren Abendessen bei unseren lieben Gastgebern, endete für uns ein schöner Tag. Richtig aufregend wurde es dann am Sonntag. Gemeinsam fuhren wir nach Volkmarsen zum Coursing-Training, wo wir auch Kopete und Turini an den Start lassen durften. Beide absolvierten ihre Läufe geschickt und wendig, wobei Turini beim zweiten Durchgang, auf dem letzten Drittel der Strecke, noch schneller als ihre Mama war. Der „Kill des Hasen“, war für beide mit Sicherheit die Erfüllung des Tages.
Jedenfalls hatten alle Hunde einen wahnsinnigen Spaß und waren nach dem Rennen glücklich und zufrieden, was man an ihren „lachenden“ Gesichtern deutlich ablesen konnte. ;-)
Auch für uns war es ein tolles Erlebnis. Wir lernten hier sehr nette und hilfsbereite Menschen kennen.
Nach dem Coursen verabschiedeten wir uns von Allen und traten unsere vierstündige Heimreise an. Kopete und Turini fielen in einen Tiefschlaf. Erst als wir vor unserer Haustür standen, fingen sie an sich zu rekeln und zu strecken. Leicht benommen begrüßten sie Uli und die Whippies.
Es war ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende bei den „Running Cloud´s“, wofür wir uns noch mal recht herzlich bedanken.
Wir freuen uns schon auf die „Hochzeitsreise“ im Februar. :-)


Mutter und Tochter Den ganzen Beitrag lesen »

Die Planung des B-Wurfes

Aus zuchttechnischen Gründen gibt es eine Änderung in der Wurfplanung für unseren B-Wurf.
Die Mutter unserer zukünftigen Welpen wird Photarion´s Aventurin (Turini) sein. Turini ist eine Tochter von Kopete (Superfly´s Kopete) aus dem Photarion´s A-Wurf und ist das Abbild ihrer Mutter.
Im Februar 2012 wird Turini läufig, so dass wir – unter der Voraussetzung eines erfolgreichen Deckaktes – Ende April/Anfang Mai 2012 Babys erwarten können.
Bezüglich des Deckrüden bleibt es bei Running Cloud´s AC/DC. Aus dieser Verpaarung versprechen wir uns einen ebenso schönen Wurf wie mit Kopete.
Über seriöse Anfragen für einen Welpen wären wir jetzt schon sehr erfreut. Unsere Welpen sollen nur liebevollen Händen anvertraut werden.

Der Auserwählte

Kürzlich besuchten wir den von uns favorisierten Deckrüden für unseren Photarion´s B-Wurf. Wir lernten die Züchter, Karoline und Herbert Schulz (Running Cloud`s Whippets) näher kennen, die uns als Gäste herzlich empfangen haben. Beeindruckt von der Zuchtstätte, den Hunden und der „stürmischen“ Begrüßung des schönen Auserwählten, waren wir von seiner liebenswürdigen Art besonders angetan. Zu unserer großen Freude hatten wir Gelegenheit, die zu dieser Zeit 6 Wochen alten Welpen (seine „ersten Kinder“) zu bewundern.
Er war sehr erfreut über die Anwesenheit unserer vier Mädels. Beim gemeinsamen Spaziergang war Kopete jedoch eher mit der Aufmerksamkeit bei ihrem Rudel als bei ihrem „Zukünftigen“. Wir haben beschlossen, uns mit beiden Hunden nochmals allein zu treffen, denn die Zeit war einfach zu knapp.
Beide Züchter sind sich darin einig, dass die Hunde phänotypisch gut zusammenpassen, so dass wir uns aus einer Verpaarung sehr schöne Welpen versprechen.
Wir haben uns gegen den zunächst für Sommer 2011 angedachten Wurf entschieden und diesen nun für das Frühjahr 2012 geplant.

Und hier ist er nun:

Running Cloud’s AC/DC „AC“
Deutscher Jgd.-Champion (WCD & VDH)
Deutscher Champion (WCD & VDH)
Gewinner der German-Whippet-Trophy 09.10
WCD-Jubiläumssieger 2010
Top Rüde (WCD) 2010


Schöner „AC“ Den ganzen Beitrag lesen »

Gedanken zum B-Wurf

Am Letzten Sonntag hatten wir Besuch von einer whippetinteressierten Familie, die uns und unsere Hunde kennenlernen wollten. Zunächst hatten sie die Möglichkeit, das Rudel in ihrem Zuhause zu erleben. Weiterhin haben wir einen Spaziergang zusammen unternommen, bei dem sie an der puren Lebensfreude der Whippets teilhaben konnten. Ich schätze Interessenten, die sich vorab die Zeit nehmen und sich ein Bild von „ihrer“ Rasse und deren Verhaltensweisen machen.
Überhaupt haben wir zahlreiche Anfragen nach Welpen, nicht nur aus Berlin. Über dieses Interesse an unserer Zucht freuen wir uns sehr. Natürlich haben wir uns bereits Gedanken über den Photarion´s B-Wurf gemacht. Da Kopetes Läufigkeiten bislang immer sehr regelmäßig stattfanden und wir davon ausgehen, dass das so bleibt, können wir ziemlich genau planen, so dass es in 2011 evtl. Sommerwelpen geben könnte.
Zumindest beschäftigt uns schon mal die Auswahl des passenden Deckrüden. Aber noch ist nichts entschieden. Wir werden sehen! ;-)


Superfly´s Kopete (Stamm-Mutter der Photarion´s)

„VIP-Plätze“

Neun Monate sind die Photarion`s inzwischen schon alt.

Sony und Turini sitzen auf ihrem Lieblingsplatz und schauen interessiert die Tiersendungen im Fernsehen an. Ab und zu dürfen die Großen auch dort sitzen und evtl. auch mal Herrchen und Frauchen. ;-)

Sony ist nun den 14. Tag läufig und in der „heißen Phase“. Ich habe so den Eindruck, dass sie sich recht schwer damit tut und (natürlich) nicht so recht weiß, was in ihrem Körper vor sich geht. Zur Zeit machen wir nur einsame Spaziergänge um nicht „belästigt“ zu werden. Auch Onkel Machu und Bruder Marley haben leider im Moment Besuchsverbot bei uns. Turini, der kleine süße Wildfang wird nun des Öfteren von ihrer großen „erwachsenen“ Schwester in die Schranken gewiesen, wenn das Temperament zu sehr mit ihr durchgeht. Diese Machtkämpfe dauern eine ganze Weile, bis sich Turini ergibt. Beide Schwestern sind sehr charakterstark, doch Sonys Dominanz wird die Rangordnung klären. So wird es dann für die Zukunft in unserem „Quartett“ aussehen, Robin bleibt unter den Whippets die Rudelführerin, dann folgt Kopete, dann Sony und zu guter Letzt Turini.

Sony und Turini 9 Monate alt
Sony und Turini Den ganzen Beitrag lesen »

Sony ist nun das erste Mal läufig

Vor sechs Tagen begann Sonys Scheide stark anzuschwellen und der „Taschentuch-Test“ zeigte einen ganz schwachen rosafarbenen Blutstropfen. Den Fortschritt der Läufigkeit erkennt man nun deutlich an der veränderten Farbe des Blutes (von zartrosa über braun bis zu rot) und der Blutungsstärke, die seit gestern nicht mehr zu übersehen ist.
Seit dieser Zeit verhält sich Sony recht ruhig und man könnte meinen, dass sie sich auch nicht so topfit fühlt wie sonst.
In der Regel werden Whippethündinnen das erste Mal durchschnittlich mit 8 bis 14 Monaten läufig, frühestens mit 7 Monaten. Es gibt auch Ausnahmen, wo sich die erste Läufigkeit viel später zeigt.

Nun bin ich gespannt, ob Turini es ihrer Schwester nachmacht und auch schon erwachsen sein will. ;-)
Am 11. Dezember werden sie 9 Monate alt.

Photarion`s Amazonit (Sony) 9 Monate alt
Sony

Gute Nacht Foto

Meine beiden Edelsteine Aventurin und Amazonit 14 Wochen alt


Turini und Sony

Photarion`s Welpen A‑ Wurf 3 Monate alt

Wie schnell doch die Zeit vergeht…

Gestern genau vor drei Monaten am 11. März 2009 erblickten die kleinen „Edelsteine“ das Licht der Welt.
Unsere Kopete machte uns dies wunderbare Geschenk, wofür wir ihr sehr sehr dankbar sind.
Sechs gesunde proppere Welpen brachte sie mit großer Stärke und Disziplin zur Welt, mit liebevollem Beistand und Hilfe von Marianne und mir. Ein unbeschreibliches Gefühl war es für mich dies mitzuerleben.

Die Neugeborenen wuchsen schnell heran und ohne jegliche Probleme. Schon bald robbten sie durch ihre Wurfkiste und eh man sich versah übten sie die ersten Steh‑ und Laufversuche. So verging Woche für Woche mit enormer Entwicklung, bis sie das Alter zu „abgabebereiten“ Puppies erreicht hatten.
Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir nach vielen „wenn und aber“, auch nach Enttäuschungen, so liebe und verantwortungsvolle Besitzer „gefunden“ haben.
Wir haben zu allen einen guten Kontakt und hoffen, dass dies auch so bleiben wird.
Den Welpen geht es allen gut, sie bereichern das Leben ihrer Frauchen und Herrchen und halten sie in Schach. ;-)

Das Schicksal wollte es so, dass nicht nur ein Kind von Kopete an ihrer und an unserer Seite heranwächst und mit ihr und mit uns lebt, nun sind es zwei.
Sony und Turini sind zwei entzückende kleine Whippetmädchen, jeder auf seine Art. Natürlich ist es keine leichte Aufgabe zwei Welpen zur gleichen Zeit zu erziehen, aber auf jeden Fall eine Herausforderung. Wir versuchen unser Bestes. ;-)
Kopete ist nach wie vor eine liebevolle, besorgte und geduldige Mama. Mit sanfter Erziehung verschafft sie sich Respekt vor ihren Kindern. Es ist nicht zu übersehen, dass sie mit dieser Situation glücklich ist.
Auch unsere Robin ist natürlich nicht zu vergessen und dies wurde sie auch niemals in den vergangenen Monaten, in denen der Tagesablauf ja doch für uns alle ein anderer war. Robin übernimmt die Rolle der Tante und ist bei Sony und Turini sehr beliebt. Sie liegt mit ihnen in einem Korb und gemeinsam im Bett. Sie lässt sich von den Kleinen verwöhnen, indem sie ihr ihre Ohren lecken. Gemeinsames Spielen und die Spaziergänge im Rudel bereiten Robin große Freude. Auch hilft sie in der Erziehung. Wird es ihr zu heftig mit den Rackern, zeigt sie es an, indem sie sie laut und böse verbellt. Davor haben sie dann großen Respekt.

Das Welpenzimmer ist wieder zum Gästezimmer bzw. zum Kinderzimmer unserer süssen Enkelkinder geworden und das große Bett läd alle zum Toben und Kuscheln ein.
Der Welpenspielplatz mit dem Häuschen und dem Tunnel im Garten bleibt bestehen, nur sind alle Absperrgitter weg, so dass den Hunden das ganze Areal zur Verfügung steht. Einige Pflanzen und Sträucher haben wir mit einem kleinen Zaun abgesichert.
Im Haus haben wir die große offene Treppe mit einem Netz abgespannt, damit die Kleinen nicht bei evtl. Durchrutschen bis in den Keller fallen können. Dies haben wir damals auch bei Robin und Kopete so gemacht. Sony und Turini laufen seitdem ihre Geschwister aus dem Haus sind, also seit der 10. Lebenswoche, geschickt und sicher die Treppe rauf und runter. Natürlich werden sie auch von uns getragen, damit die Knochen und Gelenke noch geschont werden.

Ansonsten wird der Tag hier von den Welpen bestimmt, so dass dies neben großem Haushalt und Garten und Robin und Kopete ein full-time-job zur Zeit für mich ist, der mit Sicherheit keine lange Weile aufkommen lässt. ;-)


Turini und Sony Den ganzen Beitrag lesen »

Copyright © 2017 by: Photarion's Whippets • Template by: BlogPimp